Küche mit Insel von SieMatic

Küche mit Kochinsel

Ein junger Klassiker

Kaum ein Küchendesign ist seit den 2000ern so präsent wie die Küche mit Kochinsel. Zu einer Zeit, in der auch offene Küchen zusehends beliebter wurden, entwickelte sich das freistehende Küchenelement, die Insel, zum Ausdruck guten Geschmacks. Wer den Platz für eine Insel hat, nutzt ihn aus diversen Gründen gern – so überzeugt zum Beispiel das große Plus an Stauraum und Arbeitsfläche.

Was ist eine Küche mit Kochinsel?

Die klassische Bauform einer Küche ist die U- oder L-Form, teilweise ist auch nur eine Seite des Raums mit einer Küchenzeile versehen. In einer Küche mit Kochinsel wird die Küchenzeile um ein einzelnes freistehendes Element ergänzt: Die Insel. Es handelt sich dabei um eine rundum mit Unterschränken versehene Arbeitsplatte, die nach persönlicher Vorliebe ausgestattet werden kann – beispielsweise mit Küchen-Einbaugeräten, aber auch mit Schränken, Schubladen und Regalflächen.

 

Wie groß muss die Küche für eine Kochinsel sein?

Rechnen Sie mit mindestens 15 Quadratmetern Gesamtfläche, die für die Kochinsel selbst sowie die umgebende Bodenfläche anfallen. Denn: Während die eine Person an der Küchenzeile arbeitet, muss hinter ihr bequem eine weitere Person vorbei gehen können – oder parallel an der Arbeitsplatte der Kochinsel tätig sein. Auch das Öffnen von Schranktüren oder Hausgeräten wie Geschirrspüler & Co. sollten jederzeit bequem möglich sein.

Küche mit Insel: Das Raumwunder

Kücheninsel von SieMatic

Die Küche mit Insel hat viele Vorteile – der wichtigste ist, dass Sie auf sehr ästhetische Art und Weise eine Menge an Platz gewinnen. Denn: Auch für kleinere Küchen ist die Insel eine gute Möglichkeit, ein Mehr an Stauraum mit einer Sitzgelegenheit zu verbinden. Ob Sie dabei eine Ess-Bar oder eine tischähnliche Lösung bevorzugen, beispielsweise auch über Eck, bleibt Ihnen überlassen. Auch die Gestaltung des Stauraums ist flexibel: Ob Schränke oder Schubladen, Geräte oder offene Lösungen – so oder so ist die Küche mit Insel ein wahres Raumwunder.

Welche Vorteile bietet die Küche mit Kochinsel?

  • Kochinseln dienen der Kommunikation Egal ob Sie Gäste empfangen oder mit Freunden und Familie in der Küche sind: Wer an der Kochinsel arbeitet, ist den anderen zugewandt und kann sich mühelos am Tischgespräch beteiligen. Vorbei die Zeiten, in denen man am Herd stehend außen vor ist.
  • Reichlich Platz für Sitzgelegenheiten Die moderne Küche mit Insel bietet den Vorteil, dass man die Insel auch als Bar, Theke, Tisch oder Tresen mitnutzen kann. Heißt: Die Sitzgelegenheit in der Küche ist direkt mit der Kochinsel verbunden und bietet die ideale Möglichkeit, sich auszutauschen.
  • Maximal viel Stauraum Die Kücheninsel bietet Ihnen jede Menge zusätzlichen Stauraum für Küchenutensilien, Geschirr oder Ihre Kochliteratur. Die Geräte, die Sie hier unterbringen, hinterlassen wiederum mehr Platz in der Küchenzeile. Oft werden auch edle Glasvitrinen oder Weinkühlschränke in Kochinseln verbaut, die das Möbelstück einmal mehr aufwerten.
  • Mehr Arbeitsfläche Ob Plätzchenbacken mit den Kleinsten, die lässige Küchenparty mit lieben Freunden oder die Vorbereitung eines aufwendigen Menüs: In der Küche kann es nie genug Arbeitsflächen geben. Die Kochinsel schafft hier Abhilfe – einige Menschen bevorzugen es sogar, die Küchenarbeitsfläche komplett als solche zu belassen und auf die Unterbringung von Kochfeld oder Spüle auf der Insel zu verzichten.
  • Der Designaspekt Ob offene Küche oder Wohnküche, ob üppig oder schmal: Eine Kochinsel macht immer Eindruck, da sie ein sehr zeitgemäßes und großzügiges Küchenmöbel ist. Je nach Wahl von Materialien und Geräte-Ausstattung ist die Kochinsel sowohl ästhetischer als auch funktionaler Mittelpunkt jeder gut geplanten Küche.

Was muss ich beim Bau einer Kochinsel bedenken?

Nehmen Sie für die Planung Ihrer Küche mit Kücheninsel auf jeden Fall die Beratung eines professionellen Küchenplaners in Anspruch. Für die Befestigung der Insel auf dem Boden gibt es verschiedenste Systeme, abhängig von Ausstattung, Größe und Gewicht Ihrer Kochinsel. Wohnen Sie zur Miete oder haben Sie eine Fußbodenheizung? Dann ist besondere Sorgfalt angebracht.

Auch die Beleuchtung der Kochinsel will in der gesamten Küchenplanung berücksichtigt sein, da diese maßgeblich mit der Wahl der Dunstabzugshaube zusammenhängt. Viele Menschen möchten über ihrer Insel aber keine klassische Haube montieren – viele bevorzugen heute den Dampfabzug nach unten, realisiert über einen Lüftungsschlitz neben dem Kochfeld.

 

Kochinsel mit Bar, Theke & Co.

Für Menschen, die über eine offene Küche verfügen, zu der auch ein großer Esstisch gehört, ist eine Kochinsel mit Bar oder Theke oftmals besonders attraktiv. Hier lässt sich ein schneller Kaffee am Morgen genießen, und auch für den Teller Pasta am Abend oder einen gepflegtes Glas Wein zu zweit eignet sich dieser Platz perfekt.

Allzu viele Sitzplätze sollten Sie bei der Bar nicht einplanen, da sonst das optische Gleichgewicht zwischen Kochinsel und Sitzgelegenheit nicht mehr gegeben ist. Bis zu vier Plätze bieten sich an. Achten Sie auch darauf, die passenden Stühle auszuwählen: Barhocker ohne Lehne werden von vielen Menschen als weniger bequem betrachtet und auch Fußstützen sind äußerst praktisch.

Kleine Küche mit Insel – perfekt zum Sitzen

Die Kochinsel mit Sitzgelegenheit: Besonders für kleine Küchen eine ebenso praktische wie optisch ansprechende Lösung. Ob man die Insel dabei um eine Tischplatte mit Stühlen ergänzt oder lieber eine Bar- bzw. Thekenlösung wählt, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Fakt ist: Besonders in kleinen Wohnküchen kann durch den Verzicht auf den Esstisch eine Küche mit Insel realisiert werden. In kleinen Küchen ist es außerdem ratsam, Küchen-Einbaugeräte wie den Herd oder auch die Spüle in der Kochinsel zu verbauen.

Moderne Küche mit Insel: Inspiration von klassisch bis urban

Auch wenn die Küche mit Kochinsel per se als modern gilt – bei der Wahl der Gesamtstilistik zählt einzig und allein die persönliche Vorliebe. So gibt es unterschiedlichste Ausführungen und Farbigkeiten, auch von SieMatic, die durch Zeitlosigkeit und durchdachte Funktionalität beeindrucken.

Kochinseln für Kosmopoliten: SieMatic URBAN

In den Metropolen dieser Welt regiert seit jeher das Unkonventionelle – während in der ikonischen Bungalow-Küche aus Eiche, Edelstahl und Graphit an der Ess-Bar entspannt wird, findet sich im ehrwürdigen Altbau eine extraschmale Kochinsel. Und in dieser braunen Designküche auf Metallfüßen spielt die lange Kochinsel mit Tisch ganz klar die Hauptrolle.

Luxuriöse Kochinseln: SieMatic CLASSIC

Wertigste Materialien, glänzende Fronten und ein Hauch von Opulenz: Manche Kochinseln sind bewusst ein Statement. Zu Tisch direkt an der Insel? Problemlos möglich, wie diese Küche in Lotusweiß und Edelstahl beweist. Die einen bevorzugen das Maximum an Arbeitsfläche und Stauraum, andere schätzen massive Kücheninseln mit integriertem Spülstein und Kochfeld. Oder Sie wählen direkt die Inselküche, deren gesamtes Design sich an der Insel orientiert – hier mit fünf Sitzplätzen.

Minimalistische Kochinseln: SieMatic PURE

Der Inbegriff der puristisch gestalteten Küche? Grifflos – denn die grifflose Kochinsel ist ein absolut zeitloses Küchenmöbel. Eine bewusst kontrastreiche Küche in einem Pariser Altbau zeigt den Charme einer dunkelgrauen Kochinsel mit Marmor-Arbeitsplatte. Ideal für sehr große Räume ist dieses Ensemble aus Raucheiche und Edelstahl mit prominenter Kochinsel als Hauptelement. Ebenfalls im Mittelpunkt steht diese dunkelgraue, matt veredelte Kochinsel, ist dabei aber wesentlich zurückhaltender. Eine Kochinsel mit Essbar für drei Personen in Raucheiche und hellem Marmor ist morgens wie abends ein beliebter Ort. Und bei dieser Kochinsel mit Vitrine sind die feinen Gläser jederzeit gut sichtbar – wie die dezent von unten beleuchteten Arbeitsplatten an Kochinseln, die Teil der neuen Individual-Ausführungen SieMatic SLX sind.

Besuchen Sie unsere Showrooms
SieMatic-Händler in meiner Nähe