Wohnküche von SieMatic

Wohnküchen

Individuelle Gemütlichkeit

Die Wohnküche ist die wohl urtümlichste Form des Kochplatzes: Schon vor vielen Jahrhunderten versammelten sich die Menschen ums Herdfeuer, denn dort war es am wärmsten. Heute erlebt die Wohnküche ein Revival: Die Küche als geschlossener Raum, und darin befinden sich neben der Küchenzeile auch Mobiliar wie Tisch, Stühle, Bank oder Sofa – das klassische Konzept der Wohnküche ist derzeit gefragt wie nie.

Was ist eine Wohnküche?

Eine Wohnküche – das ist per Definition ein Raum im Haus oder der Wohnung, in dem sich neben der Küchenzeile auch ein Essbereich befindet. Im Gegensatz zur offenen Küche, die eine bauliche Einheit mit dem Wohn-Ess-Bereich bildet, hat die Wohnküche eine Tür und ist somit ein eigener, abgeschlossener Raum. Die Größe des Essplatzes in einer Wohnküche ist nebensächlich: Auch zwei Barhocker an einem schmalen Tresen sind ein Essbereich und die entsprechende Küche ist somit eine Wohnküche.

Wohnküchen: Modern waren sie nicht immer

Das war zuletzt ganz anders: Vor allem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Küche ein rein funktionaler Raum. Ästhetik spielte hier eine Nebenrolle. Gäste hielten sich ausschließlich im Wohn- und Essbereich auf, in dessen Einrichtung entsprechend investiert wurde. Mit wachsenden Ansprüchen an Hausgeräte und deren Optik entstanden um die Jahrtausendwende offene Küchenkonzepte, die Wohn- und Kochbereich nahtlos miteinander verbinden. Auch die Trendwende hin zum Selberkochen, entgegen dem Convenience-Trend der 1980er und 1990er Jahre, war ausschlaggebend für diesen Wandel. Doch die offene Küche ist nicht für jede/n das Richtige. In vielen Wohnungen oder Häusern ist die Küche ein abgeschlossener Raum, der sich baulich nicht ändern lässt. Manche Menschen möchten Wohn- und Kochbereich bewusst trennen – und doch nicht auf Wohnlichkeit in der Küche verzichten.

5 gute Gründe für eine Wohnküche

  1. Ein Rückzugsort mehr. Eine Wohnküche eignet sich optimal als zusätzlicher Aufenthaltsraum in der Wohnung. Auch wenn Sie gerade nicht kochen, können Sie die Tür hinter sich schließen und in aller Ruhe einer Beschäftigung nachgehen, für die Sie beispielsweise einen Tisch brauchen. Sie möchten ungestört arbeiten, lesen, etwas basteln oder telefonieren? Auch kleine Wohnküchen laden zum Verweilen ein.
  2. Perfekt für Gäste. Jede gute Party … genau, endet in der Küche. Umso besser, wenn die Gäste dort auch Platz nehmen können. Sie erwarten Besuch, mit dem Sie kochen möchten? Die Kinder spielen im Wohnzimmer und Sie möchten sich in Ruhe mit der guten Freundin unterhalten? Die Wohnküche ist wie gemacht, um sich dort mit Gästen aufzuhalten.
  3. Wohnküche: Gestalten Sie ganz individuell. Ob hell oder dunkel, geradlinig oder verspielt: Eine Wohnküche bietet unendlich viel Platz für Ideen, und das ganz unabhängig von ihrer Größe oder dem Stil Ihrer Küchenmöbel. Besonders kleine Räume sind sehr wandlungsfähig und gewinnen durch die richtige Inneneinrichtung optisch an Platz.
  4. Der Traum: Eine Wohnküche mit Kochinsel. Ab einer Küchengröße von mehr als 20 Quadratmetern steht dem Einbau einer Kochinsel nichts im Wege – generell gilt, dass sie umso besser wirkt, je mehr Raum sie umgibt. Zwischen Küchenschränken und Kochinsel sollten mindestens 1,20 Meter Platz sein, so dass die Schränke sich problemlos öffnen lassen. Eine große Wohnküche mit Kochinsel schafft visuell fast den Effekt eines offenen Wohn-Essbereichs und wirkt dadurch besonders großzügig und edel.
  5. Moderne Wohnküchen gibt’s in jeder Größe. Ob Sie eine bestehende Küche in eine Wohnküche umwandeln möchten oder sich eine gänzlich neue Küche anschaffen wollen, zeitgemäßes Design ist auf jeder Fläche denkbar. Flexibilität ist hier das A und O: Denken Sie eine verlängerte Arbeitsplatte als Tresen, um daran zu sitzen. Oder verzichten Sie auf einen Teil der Arbeitsplatte und bereiten Sie Ihre Speisen am dafür großzügigeren Esstisch vor. Ein guter Küchenberater ist grundlegend, wenn man das Maximum aus einer Küche herausholen möchte. Auch eine Küchen-Wunschliste zu erstellen hilft, den Überblick zu behalten.

 

Wie richte ich eine Wohnküche ein?

Eine Wohnküche zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass sie ein abgeschlossener Raum ist, sondern dass sich auch ein Essplatz in ihr befindet. Es gilt also zu überlegen, ob der Essbereich in der Wohnküche der einzige in der Wohnung ist.

Ist dies der Fall, ist es ratsam, eine Lösung zu finden, die Sitzplätze für mindestens drei oder vier Personen vorsieht, so dass auch Gäste hier bequem Platz finden. Sechs Plätze sind ein guter Richtwert, wenn die Wohnküche von mittlerer Größe ist. Verfügen Sie über eine sehr große Wohnküche, ist die Kombination von Esstisch mit bis zum acht Plätzen plus zusätzlichem, an die Küchenzeile angegliederten, Tresen eine Lösung, die in modernen Wohnküchen besonders beliebt ist.

Moderne Wohnküchen: 3 Stile im Überblick

  • Die Wohnküche für Puristen: Absolut reduziert und vollkommen geradlinig – die perfekte Wahl für Minimalisten.
  • Großstadtflair trifft Wohnkomfort: Viel Grün, Beton und Metall, so zeigen sich moderne Wohnküchen in den Metropolen dieser Welt.
  • Ganz klassisch und so elegant: Diese Wohnküchen verbinden traditionelle Elemente mit zeitgemäßer Funktionalität.

 

Kleine Wohnküchen clever einrichten

Wohnküche und kleiner Raum: Geht das zusammen? Mit ein paar Tipps gewinnen besonders kleine Räume im großen Stil:

  • Helligkeit schafft Platz: Achten Sie bei der Farbauswahl von Küchenfronten und Mobiliar darauf, helle Töne zu wählen. Das schafft optisch Raum.
  • Ordnung ist entscheidend: Vermeiden Sie offene Regale, denn Kleinteiligkeit macht klein. Wenn Sie auf eine offene Bevorratung nicht verzichten möchten, schaffen Sie ein einheitliches Gesamtbild durch den Einsatz schlichter Gefäße aus Porzellan oder Glas.
  • Optische Einheiten schaffen: Am besten wirkt die kleine Wohnküche, wenn sämtliche Einrichtungsgegenstände, die Küchenzeile und Accessoires inbegriffen, aufeinander abgestimmt sind.

Kleine Wohnküchen: Glänzend bringt’s

Da sich in glänzenden Küchenfronten mehr Licht spiegelt, sind diese die klare Empfehlung für kleine bis mittelgroße Wohnküchen. Generell ist es ratsam, Ihren Küchenmöbelspezialisten in die Planung Ihrer Wohnküche einzubeziehen – so können Sie sicher sein, ein maximal harmonisches Gesamtbild zu erzielen. Auch in Sachen StauraumÖffnungsmechanismen und Materialauswahl ist es in jedem Fall von Vorteil, einmal ein Küchenstudio zu besuchen, und sei es, um sich inspirieren zu lassen.

Wohnküche mit Sofa: Skandinavien pur

Die Küchenbank – ein Klassiker in Wohnküchen, hat einen modernen Nachfolger gefunden: Das schwedische Küchensofa, auch Polsterbank oder Tischsofa genannt. Dieses gepolsterte Sitzmöbel mit Holzbeinen ist meist ein Zwei- oder Dreisitzer und bietet viel Komfort am Esstisch. Farbe und Material lassen sich perfekt an Küchenfronten oder Arbeitsplatten anpassen, so dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Die Wohnküche mit Sofa ist also weit mehr als ein Relikt aus Studentenzeiten: Heute steht Sie für skandinavische Gemütlichkeit, gepaart mit anspruchsvoller Ästhetik.

Küchen, so ästhetisch wie wohnlich: SieMatic

Sie sind auf der Suche nach Inspiration für Ihre Wohnküche? Bei SieMatic finden Sie jede Menge Ideen in Bezug auf Stil, Materialien und Formsprache. Für die ganz klassische Recherche bietet sich die große Vielfalt aktueller Küchenkataloge an. Auch ein Besuch des virtuellen Küchen-Studios, das auf 1.600 Quadratmetern modernste Küchenmöbel zeigt, versorgt Sie mit frischen Ideen. Wenn Sie eine ganz konkrete Frage haben, nutzen Sie die digitale Küchenberatung – im Chat sind wir von SieMatic für Sie da.

Besuchen Sie unsere Showrooms
SieMatic Händler in meiner Nähe