Auch für die Umwelt:
Am Liebsten das Beste

NACHHALTIGKEIT


Ursprünglich stammt der Begriff „Nachhaltigkeit“ aus der Forstwirtschaft und bedeutet hier die Betreuung und Nutzung von Waldflächen unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten. Doch nicht nur, weil Holz der wichtigste Werkstoff für die Produkte von SieMatic ist, besitzt das Thema „Nachhaltigkeit“ hier seit jeher einen besonders hohen Stellenwert. Getreu dem Unternehmensmotto „Am liebsten das Beste“, gehen auch die SieMatic Umweltleistungen weit über den Branchenstandard hinaus.

Ziel ist es, in jedem Unternehmensbereich mit einer wachsenden Zahl wirksamer Maßnahmen den neuesten ökologischen Erkenntnissen konsequent und vorbildlich Rechnung zu tragen und sich die Qualität dieser Maßnahmen und ihrer Ergebnisse jeweils von neutraler Seite bestätigen zu lassen. Natürlich werden dabei auch die Prüfer gut geprüft, um sicherzustellen, dass alle Umwelt-Zertifikate, mit denen das Unternehmen SieMatic und seine Produkte ausgezeichnet werden, seriös, transparent und aussagekräftig sind.

„Die Prüfer prüfen“

Immer wieder gibt es Worte, die plötzlich in aller Munde sind und sich deshalb leicht abnutzen. Das Wort "Nachhaltigkeit" ist eines davon. Nicht jeder, der es sich auf die Fahne schreibt, handelt auch danach. Getreu unserem Unternehmensmotto ist es unser Bestreben, auch für unsere Umwelt am liebsten das Beste zu tun. Deshalb gehen die SieMatic Umweltleistungen weit über den Branchenstandard hinaus. Das Angebot an Umwelt-Zertifikaten treibt viele Blüten. Es gibt heute geradezu eine Inflation von Labels, und längst nicht alle sind so seriös, transparent und aussagekräftig wie die Zertifikate, mit denen das Unternehmen SieMatic und seine Produkte ausgezeichnet sind.

 

ISO-Zertifizierungen

SieMatic ist nicht nur nach der internationalen DIN-Norm EN ISO 9001:2008 zur Qualitätssicherung zertifiziert, sondern auch nach der speziellen Umweltmanagement-Norm ISO 14001. Diese legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest. Der Schwerpunkt liegt bei beiden auf einem kontinuierlichen Optimierungsprozess, der auf der PDCA-Methode (Plan-Do-Check-Act) beruht und gewährleistet, dass die definierten Ziele erreicht werden.

Bei SieMatic gibt es ein voll integriertes Qualitäts- und Umweltmanagementsystem auf der Basis der international gültigen DIN-Normen EN ISO 9001:2008 sowie ISO 14001. Sie sind Grundbausteine jeder "Excellence-Strategie" für die Umweltleistungen eines Unternehmens. Ihre Aufrechterhaltung wird bei SieMatic durch zahlreiche, standardisierte interne und externe Audits sichergestellt. Der größte Teil unserer Werkstoffe ist aus einem nachwachsenden, recycelbaren Material: Holz. Wir beziehen es unter den Vorgaben des FSC® (Forest Stewardship Council) und von lokalen Anbietern. So werden Transportwege und Energieverbrauch so gering wie möglich gehalten.

Durch Zuschnittanlagen mit fortschrittlicher Resteverwaltung sorgen wir für optimale Materialnutzung bei minimalem Verschnitt. Die verbleibenden Holzabfälle werden zu 100% recycelt bzw. in den eigenen Heizanlagen in Energie umgewandelt. So verheizen wir kein Erdöl, sondern nutzen ein Material mit sehr guter CO2-Bilanz, weil die nachwachsenden Bäume das ausgestoßene CO2 wieder binden und so kein zusätzliches freigesetzt wird. Unsere Fertigung auf mehreren Ebenen sorgt darüber hinaus für einen geringen energetischen Heizaufwand. Durch unsere Rückführungssysteme werden bei der Holzstaubabsaugung Abluftverluste vermieden.

Da bei der Umwandlung von Strom in Druckluft Wärmeverluste entstehen, ist unser Druckluftsystem so optimiert, dass wir heute mit deutlich geringerem Luftdruck arbeiten können als üblich. Dies reduziert den hierfür erforderlichen Stromverbrauch um mehr als 10%. Bei Produkten unserer Zulieferer bevorzugen wir solche, die im europäischen Rechtsraum und damit unter höchsten gesetzlichen Ansprüchen und Auflagen hergestellt werden. Auch bei der Reduzierung von Schadstoffen leisten wir mehr als viele andere: Den Einsatz von Wasserlacken bei Furnieren und Holzfronten hat SieMatic schon vor Jahren und als Erster der Branche eingeführt. Lackierte Fronten sind bei SieMatic grundsätzlich styrolfrei.

Wir verzichten, wo immer es möglich ist, auf den Einsatz von PVC und bieten deshalb auch keine Küchen mit Folienfronten an. Bei Formaldehyd erfüllt SieMatic schon heute die Anforderungen von E 0,5 (0,05 ppm), Standard ist E1 (0,1 ppm). Bei in der Fertigung verwendeter, handelsüblicher Reiniger wurde der VOC-Anteil um 80% reduziert. Die gesamten Gefahrstoffabfälle bei SieMatic konnten seit 2003 von ca. 6.000 kg auf ca. 1.800 kg pro Jahr gesenkt werden. Alle SieMatic Firmenfahrzeuge haben moderne, umweltschonende Dieselmotoren, die Gabelstapler Gas- bzw. Elektroantrieb. Abfälle werden in insgesamt 31 unterschiedliche Fraktionen sortiert.

Als einer von wenigen Küchenherstellern gehört SieMatic der Gütegemeinschaft Möbel an und trägt das RAL Gütezeichen: das Goldene M. Es ist das einzige in Deutschland anerkannte Gütezeichen für Möbel. Dieses Siegel steht nicht nur für geprüfte Qualität und Sicherheit, sondern auch für gesundes Wohnen und wird sowohl vom Umweltbundesamt wie auch vom B.U.N.D (Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland) empfohlen.

Regelmäßige Audits und Schadstoff-Nachweise garantieren hohe Sicherheit. Das Siegel „GS Geprüfte Sicherheit“ gewährleistet durch regelmäßige Fabrik-Inspektionen und Produktuntersuchungen, dass einmal als sicher qualifizierte Möbel dies auch zuverlässig bleiben. Darüber hinaus erfordert dieses Siegel regelmäßige Schadstoff-Nachweise.

Internationales Zertifikat
des Forest Stewardship Council ®

Das besonders anspruchsvolle Umwelt-Zertifikat des Forest Stewardship Council (FSC®) dokumentiert das Engagement und die Vorreiterrolle, die SieMatic in der Branche beim Thema "Nachhaltigkeit" einnimmt. Der FSC ist eine international tätige, gemeinnützige und unabhängige Organisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, Wälder und Menschen zu schützen. Grundlage dafür ist die Zertifizierung von Wäldern und nachgelagerten Industrien nach weltweit einheitlichen Kriterien, in denen der FSC gleichermaßen ökonomische, ökologische und soziale Anforderungen an die Ressource "Wald" berücksichtigt. Die Organisation setzt sich damit auf globaler Ebene für die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern ein, verhindert Raubbau, schützt seltene Arten und beugt Menschenrechtsverletzungen vor. Jährliche Kontrollen aller zertifizierten Betriebe sorgen für ein höchstes Maß an Glaubwürdigkeit und Transparenz. Deshalb wird der FSC als einziges Waldzertifizierungssystem sowohl von Umwelt- und Sozialverbänden als auch der Forst- und Holzindustrie unterstützt. SieMatic leistete wieder einmal als erster Markenküchenhersteller mit dieser zukunftsorientierten Beschaffungsmethode einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Erde.